Champagne Jean-Paul Deville

Inhaber:  Jean-Paul Deville
Gegründet:  1968
Weinbergfläche:  18 Hektar
Jahresproduktion:  80.000
Dieses Gut war bei unserer letzten Reise im Mai eine Zufallsentdeckung. Wenige Güter hatten an einem Feiertag im Mai geöffnet.

Aber zum Glück hat uns bei Jean Paul Deville die Juniorchefin Marie-Alice Deville-Garrick empfangen und wir konnten nach der Verkostung Ihrer Champagner eine Neuentdeckung feiern.

Champagne Jean-Paul Deville blickt auf 5 Generationen von Champagner-Winzern zurück.

 

 

Das Gut ist in Verzy in der Montagne de Reims beheimatet.

Die hervorragenden Böden, Lagen und klimatischen Verhältnisse haben dem Ort eine 100% Grand Cru Einstufung eingebracht.

Die Champagner haben einen reiferen Charakter als manch andere, da sie längere Lagerzeiten in der Flasche genießen.

 

 

Bei einer Jahresproduktion von ca. 80.000 Flaschen liegen zur Zeit etwa 500.000 Flaschen bei Jean Paul Deville im Keller.

Wir sind von diesem Haus absolut überzeugt und können unsere angebotenen Champagner im Programm jedem noch so erfahrenen Champagnerfreund ans Herz legen.

Persönliche Einschätzung:

Dieses Champagnerhaus war meine persönlich erste Erfahrung mit den herausragenden Winzerchampagner, doch wie kam es dazu?  7 Stunden Fahrt am Christi-Himmelfahrt-Tag 2016 und wir hatten uns im Grand-Cru-Ort Verzy ein paar tolle Adressen herausgesucht. Was wurde da wohl draus? Richtig, nichts! Christi-Himmelfahrt ist auch in Frankreich ein Feiertag. Insofern hatte niemand offen….ein wenig frustriert fuhren wir durch die Gassen Verzys und entdeckten ein offenes Hoftor. Da gingen wir hinein. Begrüßt von der Seniorchefin in lupenreinem französisch der alten Schule konnten wir der beidseitigen Gebärdensprache (inzwischen ist unser französisch bedeutend besser) entnehmen, dass wir bei einem Schluck Champagner auf die Tochter warten sollen, die englisch spräche. So sei es. Wir nahmen Platz, kosteten den ersten Tropfen einer herausragenden Cuvee, ohne zu wissen, was es war und dann kam Marie-Alice Deville-Garrick. Die designierte Chefin des Betriebs. Nachdem sie Ihrer Mutter zu verstehen gegeben hatte, dass Sie mit dem falschen Champagner gestartet sei (die Blicke schrieben Bände), hatten wir einen ausnehmend erfrischenden Vormittag. Erfrischend durch die tollen Champagner des Hauses Deville und die mehr als sympathische Konversation mit Marie-Alice, die letztendlich auch die erste Winzerin war, die den Weg nach München zu uns auf sich nahm, um uns und Ihnen allen, ihre Top-Champagner zu präsentieren.

Champagne Deville steht unserer Einschätzung nach sowohl für junge, frische, geradlinig ausgebaute Winzerchampagner als auch gereifte Cuvées größtenteils aus Grand-Cru-Trauben. Wer auf Frucht ohne viel Säure, Ausbau ohne Holz und Qualität zum Spitzenpreis Wert legt, der wird hier fündig werden.

Dr. Stefan Landshamer

 

Unsere Auswahl von Champagne Jean-Paul Deville